Streetwork

Streetwork

Streetwork versteht sich als mobile, aufsuchende, beziehungsweise nachgehende Sozialarbeit, welche direkt in der Lebenswelt der AdressatInnen ansetzt. Zur Zielgruppe von Streetwork Deutschlandsberg gehören alle Jugendlichen des Bezirkes, im Alter zwischen 12 und 26 Jahren.

Hauptaufgaben des Teams sind Beratungen, Begleitungen zu Ämtern und Behörden, Präventionsarbeit zum Thema Sucht und jugendrelevanten Schwerpunkten, sowie Bewusstseinsbildung und Förderung der individuellen Entwicklung. Durch die aufsuchende Arbeit ist es den StreetworkerInnen möglich, mit Jugendlichen an ihren Orten und Treffpunkten in Kontakt zu treten.

Das Angebot ist flexibel, das heißt es richtet sich nach dem Bedarf der Jugendlichen

• Auf freiwilliger Basis werden Beratungen und Begleitungen zu diversen Ämtern Behörden sowie ÄrztInnen und anderen Hilfseinrichtungen angeboten

• Die Betreuung erfolgt mobil, das heißt Jugendliche werden an Ihren Plätzen in Ihrer Lebenswelt aufgesucht

• An 2 fixen Tagen in der Woche können Beratungen und Hilfeleistungen direkt in der Kontaktstelle in Deutschlandsberg in Anspruch genommen werden. In dieser Zeit besteht auch die Möglichkeit, das Freizeitangebot, sowie Küche und Waschmaschine zu nutzen.

• Präventionsworkshops an Schulen im Rahmen der Bewusstseinsbildung und -förderung zu jugendrelevanten Themen

• Netzwerkarbeit mit Stakeholdern und relevanten Hilfseinrichtungen sowie Schulen

Was bringts Dir?

Wir unterstützen dich bei der Gestaltung und Durchführung deiner Ideen: Freizeitgestaltung, Ausflüge, Konzerte, Sport, Workshops Wir bieten dir Gesprächsmöglichkeiten im Büro, auf der Straße oder an euren Plätzen. Wir haben ein offenes Ohr für Themen wie Wohnen, Schule, Beruf, Liebe, Familie, Sexualität und Sucht Wir begleiten dich zu Terminen bei Ämtern & Behörden, beim AMS, bei ÄrztInnen, bei der Polizei, bei Gericht, usw.

Wie arbeiten wir?

Unsere Gespräche sind vertraulich! Wir vermitteln zwischen euren Welten und denen der Erwachsenen mit dem Ziel, gemeinsame Lösungen zu finden.

Wir stehen auf deiner Seite!

Wir sind Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen für dich und bieten dir Anregungen und Unterstützung in verschiedenen Lebenssituationen.

Warum machen wir Streetwork?

Weil wir uns für deine Anliegen interessieren und sie ernst nehmen. Weil wir in heiklen Situationen beraten und vermitteln können. Damit Jugendliche und Erwachsene ins Gespräch kommen. Weil Jugendliche ein Recht darauf haben, öffentliche Plätze und Straßen im friedlichen Miteinander zu nutzen.

Kontaktstelle Strudl:

Frauentalerstraße 5
8530 Deutschlandsberg

Öffnungszeiten 2017:
Mittwochs von 16:00-18:00
Donnerstags von 17:00-20:00

Hier kannst du unseren Streetwork-Flyer downloaden!

Finde uns auf Facebook! 

  ↳ Sarahs Facebook-Seite  

  ↳ Hannahs Facebook-Seite  

  ↳ Johannas  Facebook-Seite  

 

 

Oder schenke uns ein „Gefällt mir“ auf unserer Streetwork-Facebook-Page!

 

BuamDL (Burschentreff Deutschlandsberg)

Der Burschentreff Deutschlandsberg (kurz BuamDL) ist ein außerschulisches Freizeitangebot, angeleitet von Wolfgang Taucher in Kooperation mit Streetwork Deutschlandsberg. Es richtet sich an Burschen ab der 5. Schulstufe des Bezirks Deutschlandsberg und findet zurzeit einmal im Monat im JUFA Deutschlandsberg statt, für die wärmeren Monate sind Outdoor-Aktivitäten geplant. Auf dem Programm stehen verschiedene – oft unbekannte – Sportarten und Teamspiele. Der Burschentreff wird im Rahmen der Schulsozialarbeit in den Neuen Mittelschulen im Bezirk beworben und es werden Mitfahrgelegenheiten angeboten.

Für weitere Infos sowie Anmeldung zum Mitfahrservice:

Wolfgang Taucher: 0664 / 23 54 634
Johanna Eberhardt: 0664 / 23 54 610

Alternativ dazu geht’s hier zum MäDL (Mädchentreff Deutschlandsberg)!

Streetwork Deutschlandsberg organisiert eure Sommerparty in eurer Region!

Um die Sommerparty so zu gestalten, wie ihr sie gerne hättet, haben wir vom Streetwork eine Umfrage erstellt. Neben einigen bereits vorgegebenen Ideen die einfach nur angekreuzt werden müssen, ist auch Platz für eigene Ideen für EURE Sommerparty in der Region. Es wird eine Sommerparty in Stainz, eine in Eibiswald und eine in Deutschlandsberg stattfinden. Wer möchte kann am Gewinnspiel teilnehmen, zu gewinnen gibt es eine Saisonkarte fürs Freibad in deiner Nähe sowie einen Kinogutschein.

Um teilzunehmen bitte einfach E-Mail Adresse etc. angeben. Wir freuen uns auf eine tolle Sommerparty mit euch!

FAQ’s – Frequently Asked Questions:

Begleitperson bei Polizeilicher Einvernehmung
Bei Einvernahmen von Jugendlichen/jungen Erwachsenen (bis 21 Jahre) der Polizei besteht das Recht auf die Anwesenheit einer erwachsenen Vertrauensperson. Dies muss in der Regel ausdrücklich verlangt werden. Du darfst selbst entscheiden, wen du als Vertrauensperson beiziehen willst, z.B. deine Eltern oder die Streetworker, die du kennst. Wichtig ist die Unterscheidung, ob du als Beschuldigte/r oder als Zeug/in geladen bist (das muss dir vor Beginn der Einvernahme gesagt werden). Als Zeug/in Als Zeug/in wirst du zu strafbaren Vorfällen, die du gesehen oder von denen du gehört hast, befragt. Du bist verpflichtet, zu sagen was du weißt, falsche Zeugenaussagen sind strafbar. Allerdings: Wenn du dich selbst belasten würdest, kannst du die Aussage verweigern. Als Beschuldigte/r Wenn du verdächtigt wirst, eine strafbare Handlung begangen zu haben, wirst du als Beschuldigte/r befragt. Du hast das Recht, die Aussage zu verweigern (ganz oder zu bestimmten Fragen).

Gibts es bei Cannabis eine geringe Menge?
Laut Suchtmittelgesetz ist Cannabis eine verbotene Substanz. Erwerb, Besitz und Weitergabe sind daher nicht gestattet. Es gibt keine erlaubte Kleinstmenge für den “Eigengebrauch”! Wenn du mit Cannabis erwischt wirst, muss die Polizei ermitteln und Anzeige bei der Staatsanwaltschaft erstatten. Meist kommt es dann beim ersten Mal zu einer Zurücklegung der Verfolgung der Straftat für eine Probezeit (ein bis zwei Jahre) und zu “gesundheitsbezogenen Maßnahmen” (Besuch einer Beratungsstelle, ärztliche Überwachung …) Informiere dich rechtzeitig, z. B. bei checkit oder Vivid/Addictionary über Cannabis und verschiedenste andere psychoaktive Substanzen. Unterstützung beim Aufhören oder Reduzieren kannst du bei Streetwork erhalten. Wir stellen dir auch Informationen und Kontakte zu spezifischen Einrichtungen zur Verfügung. Unterstützung kannst du aber auch online finden, zum Beispiel hier: Quit the shit
Schul’ oder Schepfn?

Streetwork kann dabei helfen, dir klar zu werden was du aus deinem Leben machen willst. Bei der Suche nach einer Lehrstelle oder einem Job wendest du dich am besten an das Arbeitsmarktservice. Intensive Unterstützung bieten dir Beratungsstellen wie das Kompetenz- und Ausbildungszentrum Deutschlandsberg oder die Produktionsschule von Jugend am Werk oder auch das BFI Deutschlandsberg.

Was tun im Notfall?

Bei psychischen Krisen: LKH Graz Süd-West Tel.: 0316 / 2191 2531 oder 2532 (Jugendliche) Tel.: 0316 / 2191 2797 oder 2604 (Erwachsene) (Mo-So 024 Uhr), zum Ortstarif   Zu Bürozeiten: Kinderschutzzentrum – bis 18 Jahre 03462/ 6747   Psychosoziales Zentrum – ab 18 Jahre 03462/ 6830   bei gesundheitlichen Problemen die Rettung rufen: Telefonnummer 144, auch ohne Guthaben am Handy möglich. Polizeinotruf europaweit 112, ohne Simcard, ohne PIN-Code, ohne Vorwahl möglich. Es ist deine Pflicht Hilfe zu holen – besser zu früh als zu spät! Im Falle einer Überdosierung bei Substanzkonsum: Lass die Person nicht allein. Beobachte ihre Atmung. Wenn sie nicht mehr reagiert, ruf sofort Hilfe! Sag der Rettung: Es ist jemand bewusstlos ohne Fremdverschulden. Sag unbedingt, welche Substanzen genommen wurden.   Erste Hilfe App   Frauen HelpLine gegen Männergewalt Tel.: 0800 / 222 555 (Mo-So 0–24 Uhr), kostenlos Beratungseinrichtung für Frauen/Migrantinnen, die von Gewalt betroffen sind.

Du wirst vom Chef oder der Chefin ungerecht behandelt?
Wenn du unsicher bist, was deine Vorgesetzten von dir verlangen dürfen, welche Rechte und Pflichten du in der Lehre oder im normalen Job hast, hilft dir die Arbeiterkammer mit Informationen und Rechtsberatung.
Jugendschutz, was darf ich wann?

Fortgehzeiten oder Alkohol- und Nikotinkonsum sind in Österreich im Jugendschutzgesetz Steiermark geregelt. Dieses ist in den Bundesländern unterschiedlich: Was du in der Steiermark darfst oder auch nicht, ist in Wien vielleicht anders. Deine Eltern dürfen dir auch nicht mehr erlauben als der gesetzliche Rahmen vorgibt, sie können aber strengere Regeln mit dir aushandeln. Deine Rechte U 18 -App

Unfair behandelt?

Wenn du dich ungerecht behandelt fühlst, kannst du bei Streetwork oder der Kinder- und Jugendanwaltschaft Unterstützung finden. Wir informieren dich über deine Rechte und Pflichten und beraten dich, wie du zu deinen Rechten kommst.

Zu Hause rausgeflogen, was jetzt?

Du kannst gerade nicht zu Hause Wohnen oder bist ganz rausgeflogen, dann kann Streetwork dich bei deinen nächsten Schritten unterstützen. Wir bieten dir Informationen zu Unterstützungsleistungen, stellen Kontakte zu Notschlafstellen her und begleiten dich zu Ämtern und Behörden. Vorübergehend kannst du bei Streetwork auch eine Hauptwohnsitzbestätigung erhalten, um Unterstützungsleitungen zu beantragen, oder weiterhin in Anspruch nehmen zu können. Die Hauptwohnsitzbestätigung kann auch als Postadresse genutzt werden. Es gibt auch die Möglichkeit deine Wäsche bei uns zu waschen.   Notschlafstellen: Schlupfhaus – für Jugendliche zwischen 14 – 21 Jahren Arche 38 – für Männer ab 18 Jahren Haus Elisabeth – für Frauen & Kinder Haus Rosalie – für Frauen & Kinder VinziTel – für Frauen und Männer ab 18 Jahren

Schulden stoppen, aber wie?

Die Schulden wachsen dir über den Kopf, du hast den Überblick verloren oder kannst deine Raten zurzeit nicht bezahlen? Streetwork kann dich dabei unterstützen, wieder einen Überblick über deine finanzielle Situation zu bekommen. Zudem können wir dir auch einen Kontakt zur kostenlosen Schuldnerberatung herstellen und dich über Unterstützungsleistungen informieren. Achtung! Grundsätzlich gilt bei Schulden bzw. Zahlungsunfähigkeit möglichst schnell zu reagieren, dies gilt aber besonders bei „gefährlichen Schulden“ wie z.B.: Miete, Strom, Gas, Heizung, Geldstrafen, Alimente und Kontoüberziehung. Nähere Informationen zum Thema Schulden findest du hier: Schuldnerberatung Steiermark

Team

Bereichsleitung

Johanna Eberhardt 

+43 664 / 23 54 610
j.eberhardt@sozialverein-deutschlandsberg.at

 

MitarbeiterInnen

Hannah Brauchart BA

+43 664 / 23 54 612 
h.brauchart@sozialverein-deutschlandsberg.at

Sarah Weber, BA 

+43 664 / 23 54 611 
s.weber@sozialverein-deutschlandsberg.at

Wolfgang Taucher BSc

+43 664 / 23 54 634
w.taucher@sozialverein-deutschlandsberg.at